Skip to main content
Allgemein

Ein Besuch mit Folgen: Das Leckerlin schafft es ins Buch „Das kulinarische Erbe der Schweiz“!

By 9. April 2021April 16th, 2021No Comments

Paul Imhof, Journalist und Buchautor sowie Mitglied des Vorstands des Vereins Kulinarisches Erbe der Schweiz, hat kürzlich zusammen mit Fotografin Valentina Verdesca, Mitarbeitenden sowie Klientinnen und Klienten bei der Herstellung des Leckerlins über die Schultern geschaut. Während des Besuchs ist Imhof eingehend über den geschichtlichen Hintergrund, die Entstehung, die Zutaten und den Produktionsablauf des Leckerlins informiert worden.

Grund: Imhof wird das Aargauer Schlossgebäck Leckerlin wegen seines «ursprünglichen» Geschmacks in die überarbeitete Version der fünfbändigen Reihe «Das kulinarische Erbe der Schweiz» – eine Sammlung einheimischen Geschmacks – aufnehmen und ihm einen Platz unter den Produkten aus dem Kanton Aargau widmen.

Linda Winz, Gruppenleiterin in der Backwarenabteilung, erklärt Paul Imhof die Zutaten und den genauen Produktionsablauf des Leckerlins.
Die Arbeitsschritte werden fotografisch dokumentiert.

Das Notizheft – ein wichtiges Utensil für Paul Imhofs Recherchen.

Zoom auf die Glasur, welche mit dem Pinsel aufgetragen wird.