Im Teilbetreuten Wohnen unterstützt das Töpferhaus Menschen bei der Bewältigung des Alltags, die eine Grundstabilität erreicht haben und weitere Unterstützung in den Bereichen Haushaltsführung, Finanzen, soziale Kontakte, Arbeit oder Freizeit wünschen. Ziel der fachlichen Anleitung ist der Übergang in eine maximale Eigenständigkeit.

Zielgruppe

Unser Angebot soll Menschen mit einer psychischen Einschränkung eine individuelle Wohnform ermöglichen. Die betreute Person verfügt über eine Grundstabilität zur Bewältigung des üblichen Alltags und ist motiviert ihre Lebenssituation weiter zu entwickeln. In der Regel besteht eine IV-Rente. 

Angebot

Das Teilbetreute Wohnen findet in Wohnungen des Töpferhauses in unmittelbarer Umgebung statt. In 2-4 Besuchen/Kontakten pro Woche wird die individuelle Lebensweise gestützt. Die telefonische Erreichbarkeit des Personals ist an 7 Tagen die Woche gewährleistet. Es werden Kollektivaktivitäten angeboten.

Aufnahmeverfahren

– Anfrage
– Vorstellungsgespräch
– Schnupperabend in der Wohnung oder WG Küttigen
– Entscheid nach gegenseitiger Bedenkzeit
– Eintritt nach erfolgter Kostengutsprache

Kontakt

Antje Petz und Jeanine Gerhard