Ob Haushalt, Finanzen, soziale Kontakte, Arbeit oder Freizeit – im Begleiteten Wohnen unterstützt das Töpferhaus Menschen bei der Gestaltung des persönlichen Alltags und geleitet sie unter sozialpädagogischer Anleitung Schritt für Schritt in eine möglichst hohe Selbstständigkeit. 

Zielgruppe

Das Begleitete Wohnen ermöglicht Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung eine individuelle Wohnform unter fachlicher Begleitung. Die zu begleitende Person verfügt über eine eigene Wohnung und die notwendige Stabilität, um selbstständig alltägliche Verpflichtungen für sich und den Wohnbereich zu übernehmen. In der Regel besteht eine IV-Rente. 

Angebot

Die begleitende Beratung findet teils in der eigenen Wohnung, teils an der Bachstrasse 117 in Aarau statt. Die Begleitung kann als vorübergehende Hilfe oder als langfristige Lösung in Anspruch genommen werden und respektiert hauptsächlich die Individualität des Einzelnen. Die Intensität der Betreuung erstreckt sich von einem Termin pro Woche bis zu einem Termin pro Monat. Zusätzlich werden Gruppenaktivitäten angeboten. 

Aufnahmeverfahren

– Anfrage
– Vorstellungsgespräch
– Entscheid nach gegenseitiger Bedenkzeit
– Eintritt nach erfolgter Kostengutsprache 

Kontakt

Benedikt Zimmermann und Antje Petz